Sanfte Krampfaderntherapie und Besenreiserbehandlung mit Kochsalzlösung

Als Krampfadern werden die Venen bezeichnet, die in ihrem Aussehen und ihrer Funktionen beenträchtigt sind.

Die Behandlung mit starker Kochsalzlösung stammt von Prof. Linser, die Weiterentwicklung der Techik wurde durch Dr. Bernd Rieger Bamberg mit verscheidenen verdünnten Kochsalzlösung ausgearbeitet. Auch die Lagerung, währen der Behandlung, und somit die bessere Verteilung der Kochsalzlösung entwickelte Dr. Rieger im Laufe der Zeit. Die Kochsalzlösung „verschweisst“ die Veneninnenschicht, die behandelte Krampfadern werden vom Körper abgebaut, machen keine weitere Probleme mehr.
Diese Behandlung ist schonend für die Patienten, nach der Behandlung können sie ihren Tätigkeiten nachgehen, benötigen keine Stützstrümpfe oder Wickel.

Besenreiser nennt man die feine, bläulich erscheinende oder ganz stark rotgefärbte, direkt unter der Haut liegenden Venen. Diese bilden oft Knäueln, die sichtbarer und störender sind als Krampfadern.

Diese können auch mit einer stark verdünnten Kochsalzlösung und einer feinen Nadel entfernt werden. Diese Behandlung muss in der Regel öfter wiederholt werden, da die feinen Äderchen gerne sich wieder bilden. Diese Behandlung ist, ebenso wie die Krampfadernentfernung, schonend, biologisch, die behandelten Venen werden vom Körper abgebaut.
Sie bekommen noch Hinweise für eine Vermeidung weiterer Karmpfadern durch Ernährung, Verhalten, Biochemische Substanzen, Homöopatie und Pflanzen.